Psalmopeus emeraldus

Herkunft: Kolumbien

Größe Weibchen: 6cm KL

Lebensweise: Baumbewohner

Temperatur Tag: 25-29°C

Temperatur Nacht: 20-25°C

Luftfeuchtigkeit ca. 70%

Terrarium 20x30x40

 

Psalmopoeus emeraldus gehört zusammen mit P. cambridgei, P. irminia und P. pulcher zu den größten Arten der Gattung Psalmopoeus.

 

Die Weibchen erreichen eine Körperlänge von 6cm und haben somit eine stattliche Größe, die im Terrarium imposant wirkt. Männchen sind dunkelgrau-dunkelbraun gefärbt, mit langen, haarigen Beinen und erreichen ebenfalls eine beeindruckende Körpergröße.

 

Nach der Paarung flüchtet das Männchen rasch, um nicht vom Weibchen gefressen zu werden. War die Paarung erfolgreich, lassen sich meist schon nach wenigen Wochen Veränderungen am Wohngespinst des Weibchens feststellen, die auf einen bevorstehenden Kokonbau hindeuten.

 

Lässt man den Kokon bei der Mutter schlüpfen, öffnet diese den Kokon wenn die Jungtiere im Larvenstadium sind. Diese häuten sich dann, an der senkrechten Wand der Wohnröhre des Muttertieres, in das erste Nymphenstadium. Sind die fertigen Jungspinnen ausgehärtet, bleiben sie meist noch ein paar Tage als „Traube“ zusammen und „sonnen“ sich am Eingang der Wohnröhre, bis sie dann, von einem Tag auf den anderen, plötzlich alle „ausschwärmen“, umherwandern und sich ein eigenes Plätzchen suchen.

 

Jungtiere haben ein komplett schwarz gefärbtes Opisthosoma das erst spät im Wachstum die beige Färbung der adulten Weibchen annimmt.

 

Die Aufzucht der Jungtiere ist unproblematisch, diese fressen gut und wachsen rasch heran.

 

(Diese Angaben beruhen auf eigenen Erfahrungen. Jedes Lebewesen ist ein Individuum und kann den Angaben abweichendes Verhalten zeigen.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©world-of-psalmopoeinae.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.